Rückblicke 2004

25. November - Chlaushöck

Am 25. November trafen wir uns zum Chlaushöck, der mit einem unterhaltsamen Ferienbericht von Rolf Berglas abgerundet wurde.

 

Bei Mandarinen, Nüssen und weiteren Leckereien verbrachten wir einen interessanten Abend mit Feriendias von Rolf Berglas, der uns wieder einmal mehr vor Augen führte, wie unterschiedlich maurische Landschildkröten im Aussehen, ihrem Verhalten und in ihren Ansprüchen sind.

 

Berglas wird weiter in die verschiedenen Vorkommensgebiete dieser vielfältigen Schildkrötenart reisen, um diese zu erforschen.

 

Bereits am 28. April 2005 in einem Vortrag über die Variabilität der maurischen Landschildkröte, ebenfalls in unserem Vereinslokal, wird er uns mehr über diese Tiere berichten.

 

28. Oktober - Vortrag von Martin Berger

Die phantastischen Bilder, die uns sowohl die unterschiedlichen Landschaftsformen wie auch die grosse Vielfalt an Tieren zu Wasser und zu Lande, und die Menschen Australiens näher bringen, werden vom Referenten kompetent und unterhaltsam interpretiert. Als absolutes Highlight spielte uns Martin Berger noch auf dem Didgeridoo. Ein wirklich gelungener Vortrag, der auch von den anwesenden Mitgliedern mit einem kräftigen Applaus verdankt wurde.

 

23. September - Vortrag von Kurt Reist im neuen Lokal in Boniswil

Über 70 Personen durften wir an diesem Höck in unserem neuen Vereinslokal begrüssen. Der Vortrag von Kurt Reist über Artenvorstellung, Jahresrückblick, Paarung, Eiablage und Eimarkierung bis hin zum Schlupf unserer europäischen Landschildkröten ist natürlich für diese Jahreszeit speziell dem Thema „Einwinterung“ gewidmet, mit allen zur Verfügung stehenden Möglichkeiten um unseren Wildtieren einen optimalen Winterschlaf gewähren zu können. Wie von Kurt Reist erwartet war es ein superkompetenter Vortrag.

 

5. September - Vereinsausflug zum Zoo Tropiquarium Servion

Am 5. September starteten eine Schar Mitglieder unserer Sektion zum Vereinsausflug. Dieses Jahr fuhren wir mit unseren Privatautos nach Servion. Unser Vicepräsident und seine Frau bereiteten uns mit einem Apéro ein herzliches Willkommen. Nochmals vielen Dank! Wir verbrachten einen wunderschönen, gemütlichen Sonntag, bei dem auch die Kameradschaft unter den Mitgliedern nicht zu kurz kam.

 

28. August - Tag der offenen Tür in Chavornay

Die Auffangstation Chavornay hat uns zur Feier ihres 10-jährigen Bestehens eingeladen. 3 Aargauer Mitglieder sind dieser Einladung gerne gefolgt und herzlich begrüsst worden.

Die Zufahrt war von der Autobahn her sehr gut ausgeschildert. In der Station selbst herrschte bereits reges Treiben und man konnte die Anlagen innen und aussen, die sehr ansprechend eingerichtet waren, ausgiebig erkunden.

 

Bilder: Ruth & Geri Huber

 

Für die Kinder gab es Chröttli zum Anmalen und für die Erwachsenen einen kleinen Bazar. Auch das leibliche Wohl kam nicht zu kurz, so konnte man Poulets und Würste vom Grill, verschiedene Kuchen und allerlei Getränke geniessen. Ein wirklich gelungenes Fest!

Es ist erstaunlich wie sich diese Auffangstation, trotz finanziellen Engpässen sehr zu ihrem Besten entwickelt hat. Stelle man sich nur das unentgeltliche Engagement dieser Initianten vor. Respekt!

 

14. August - Brätlihöck in der Waldhütte Hallwil

Am 14. August trafen wir uns zum Brätlihöck in der Waldhütte Hallwil. Das Wetter meinte es gut mit uns und wir konnten sogar eine freilaufende Auffangschildkröte beobachten. Es war ein schönes Festchen das sich bis in den Abend hineinzog.

 

24. Juni - Vortrag "Frühling in Griechenland" von Walter Könitzer

Da an diesem Abend ein Spiel der Fussball-EM im Fernsehen übertragen wurde, waren diesmal nicht so viele Zuhörer wie sonst erschienen.

Könitzers bestechend schöne Bilder vermittelten den Vortragsbesuchern den Eindruck, selber in den schönen Biotopen Griechenlands zu stehen. Beinahe konnte man den Duft dieser Schildkrötengegenden riechen. Im familiären Rahmen erzählte der Referent mit Witz und Humor von seinen Ferienreisen. Neben vielen Schildkröten- und tollen Biotopaufnahmen, wurde uns auf einer Säule ein müder, schokoladeroter Adonis gezeigt, welcher uns zum Schmunzeln brachte. (Er war auch unter den Zuschauern.) Ein schöner Vortrag, der mit gebührendem Applaus verdankt wurde. Vielen Dank an den Referenten Walter Könitzer!

 

27. Mai - Vortrag "Erkrankungen des Schildkrötenauges"

Wer am 27. Mai 2004 nicht am Vortrag über Erkrankungen des Schildkrötenauges dabei war, hat wirklich etwas verpasst!

Piero Godenzi erklärte den aufmerksamen Zuhörern den Werdegang des Auges. Vom Regenwurm über Schnecken und Lurche, bis hin zu Pferd oder Kamel. Wir lernten, wie viel das Auge über die Gesundheit aussagen kann, und dass meist hinter Augenerkrankungen andere Ursachen verborgen sind.